Kosten und Abrechnung

Grundsätzlich kann sich jeder Patient von mir behandeln lassen, die Kosten werden jedoch nur von privaten Krankenversicherungen übernommen und sind andernfalls selbst zu tragen. Die Abrechnung erfolgt nach der gültigen Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP), die von allen privaten Krankenkassen anerkannt wird.

Die Höhe des Honorars variiert nach Schwierigkeit und Zeitaufwand und wird mit dem 2,3-fachen Satz im Regelfall bis zum 3,5-fachen Satz bei besonderen Umständen abgerechnet. Besondere Umstände liegen immer dann vor, wenn von der Standardbehandlung abgewichen werden muss, z.B. bei Kriseninterventionen, Expositionsbehandlungen oder beim Vorhandensein von mehreren Krankheiten.

Die Kosten für eine Therapiestunde (50 min.) betragen 100,55 € im Regelfall und 153,00 € in besonderen Fällen.

Privatversicherte/Beihilfe
Die meisten privaten Krankenversicherungen übernehmen ebenso wie Beihilfestellen die Kosten einer psychotherapeutischen Behandlung. Der Umfang der Erstattungsmöglichkeiten ist jedoch von den tariflichen Vereinbarungen mit Ihrer Krankenversicherung abhängig. Fragen Sie daher vor Beginn einer Verhaltenstherapie bei Ihrer privaten Krankenversicherung nach.

Selbstzahler
Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, eine Psychotherapie privat zu bezahlen. So umgehen Sie lästige Formalitäten, die Versicherungen/ verschiedene Institutionen erhalten keine Informationen über Ihre Behandlung und die Behandlung kann ohne lange Wartezeiten auf Rückmeldung Ihrer Krankenversicherung beginnen. Die Kosten richten sich hierbei nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Gesetzlich Versicherte
Bitte beachten Sie, dass in meiner Privatpraxis keine Möglichkeit zur direkten Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenversicherungen besteht. Manche gesetzlichen Krankenkassen kooperieren jedoch mit privaten Psychotherapeuten im Rahmen des sogenannten Kostenerstattungsverfahrens. Hierfür muss dem Versicherten durch einen Arzt bescheinigt werden, dass es für ihn nicht zumutbar ist, über längere Zeit ohne Psychotherapieplatz zurecht zu kommen. Zusätzlich muss der Versicherte (über ein Protokoll) nachweisen, dass er bei mindestens fünf Psychotherapeuten mit Kassenzulassung, Absagen (innerhalb einer Zeitspanne von 3 Monaten) für einen Therapieplatz erhalten hat. Falls Sie diese Option interessiert, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Krankenversicherung in Verbindung und klären Sie deren Vorgaben für die Beantragung der Kostenerstattung. Sobald Ihnen diese Informationen vorliegen, unterstütze ich Sie gerne bei den Formalitäten.

Trotz der psychotherapeutischen Unterversorgung von Menschen mit psychischen Problemen, ist es leider in den letzten Monaten zunehmend schwieriger geworden, eine Kostenerstattung bei den gesetzlichen Krankenkassen genehmigt zu bekommen. Falls Ihre Bemühungen erfolglos bleiben und ein Kostenerstattungsverfahren nicht unterstützt wird, können Sie sich für Anfragen nach einem Therapieplatz bei Psychotherapeuten mit Kassensitz unter anderem an folgenden Ansprechpartner wenden:

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, Elsenheimerstraße 39, 80687 München, Telefon: 089/570930

Paartherapie
Leider werden die Kosten für eine Paartherapie weder von den gesetzlichen noch den privaten Kassen oder der Beihilfe erstattet, so dass Sie dafür selbst aufkommen müssen. Eine Paartherapiesitzung à 50 Minuten kostet 130,- Euro, à 75 Minuten 195,- Euro. Um den Bedürfnissen jedes Einzelnen besser gerecht zu werden, empfehle ich aus der Erfahrung heraus eine Paarsitzung à 75 Minuten. Dies können wir aber gerne zusammen entscheiden und an Ihre Bedürfnisse anpassen!

Hinzu kommen noch die Kosten für die Bearbeitung der Fragebögen zu Beginn und Ende der Behandlung. Eine genaue Auflistung der Kosten finden Sie hier.

Durchschnittlich ist bei einer Paartherapie mit einer Anzahl von sechs bis zwölf Sitzungen zu rechnen. In vielen Fällen ist es empfehlenswert, die Sitzungen nach einer engmaschigen Anfangsphase in mehrwöchigen Abständen zu planen.

Online Therapie (Skype, Telefon)
Die Kosten für eine Online Beratung/Psychotherapie per Telefon & Skype werden in Deutschland aktuell weder von den gesetzlichen Krankenkassen noch von den privaten Krankenversicherungen übernommen. Dies bedeutet, dass Sie die entstehenden Kosten selbst tragen müssen. Mein Honorar richtet sich nach der Gebührenordnung für psychologische Psychotherapeuten (GOP).